Bewegung in Szene setzen

Ein Theater-Workshop mit choreografischem Schwerpunkt

Veranstaltungsdatum: 26.10. - 28.10.2020

Leitung: Julian Maier

Programm

Welche Wege führen von einer verbal dominerten, sachlichen Welt in eine bewegte und assoziationsreiche Welt?

Die Teilnehmenden erleben in diesem Workshop, dass sie ihren körperlichen Voraussetzungen entsprechend in Bewegung kommen und mit viel Spaß auf Grundlage ihrer eigenen Potenziale und Interessen neue spannende Bewegungsmöglichkeiten erkunden.

Sich selbst und seinen Bewegungsmustern auf die Schliche zu kommen und Neues spielerisch zu entdecken bringt eine gesteigerte Wachsamkeit und Körperlichkeit mit sich. Im Vordergrund dieses Theater-Kurses von Julian Maier steht die Entdeckungsfreude, die Lust am kreativen Prozess.



Der in Berlin ausgebildete Theaterpädagoge verfügt über ein vielfältiges Repertoire an Übungen aus den Disziplinen Theater, Tanz und Performance Art und arbeitet mit Feldenkrais-, Lecoq- und Viewpoints-Methoden.

Der Kurs beginnt zunächst mit einfachen Übungen, in denen die Teilnehmenden eigene Bewegungen bewusst wahrnehmen um dann spielerisch kleine Veränderungen einzubauen. Bewegung auf der Bühne bedeutet nicht, eine Choreografie perfekt zu beherrschen oder sich körperlich komplett zu verausgaben. Eine Geschichte kann auch erzählt werden, indem nur ein Fuß oder Kopf in Aktion ist.

Julian Maier bietet in seinen Kursen Übungen und Impulse an, er greift das auf, was die Teilnehmenden daraus machen und unterstützt sie dabei, mit diesem Material weiterzuarbeiten.
Schließlich wird das Bewusstsein über die eigenen Bewegungen sowie die gesteigerte Wachsamkeit als Teil einer Gruppe genutzt, um szenisch zu arbeiten.

Das Ziel heißt: von der spielerischen Lust am Bewegen zur bewegten Szene.



Anfänger sind in diesem Kurs ebenso willkommen wie Fortgeschrittene, Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

In der Kursgebühr ist ein gemeinsames Mittagessen enthalten.

„Wie bewegt man sich in zähflüssigem Honig?" - Ein Interview mit Julian Maier

Kursleitung: Julian Maier

Julian Maier, ehemaliges Mitglied von „rampig theater performance kunst" und „Nostos Tanztheater", hat sein Studium der Theaterpädagogik mit Masterabschluss an der UdK in Berlin absolviert. Er ist mit Lehraufträgen an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg im Bereich Theaterpädagogik betraut und bietet in Kooperation mit dem Stadttheater Freiburg und dem GRIPS Theater Berlin Fortbildungen für Erwachsene an.

Kursgebühr Tagesgast: 269 €

Kursgebühr Übernachtungsgast mit Vollpension: 369 €