Landschaft? Ölmalerei?

Landschaft in Öl!

Veranstaltungsdatum: 23.04. - 26.04.2019

Leitung: Klaus Burth

Programm


In der idyllischen Umgebung des Schlossgartens kombiniert dieser Kurs die Vermittlung der Möglichkeiten der Landschaftsdarstellung mit der Technik der Ölmalerei und eignet sich sowohl für interessierte Anfänger als auch für Profis, die ihr Wissen vertiefen möchten.

Landschaftsmalerei in Öl, das hört sich traditionell an. Dennoch wird die Landschaft in der aktuellen Kunst wiederentdeckt, und das völlig zu recht, denn die dem Thema enthaltenen Möglichkeiten sind unerschöpflich und aktuell wie nie zuvor.

Landschaft kann man eigentlich nur erwandern und dabei den Blick schweifen lassen. Ihr liegt eine ursprüngliche, körperliche Erfahrung aus der Bewegung heraus zugrunde.

Forderte seinerzeit das akademische Ideal von Landschaftsbildern Harmonie in der Komposition und Farbwahl, so plädierte die Moderne für die Einsicht in die Unmöglichkeit von Kunst. Diese Punkte markieren den Rahmen des Kurses - zwischen Idyll und Trugschluss, Fiktion und Naturstudie, Paradies und Hölle, Heimat und Exotik, profundem Können und grundlegendem Erproben.

Ölmalerei ist die klassische Technik der Malerei. Malen in Öl ist sinnlich wie „Waldbaden", es riecht nach Ölen, Harzen, natürlichen Terpentinen und Wachs. Die Konsistenz der Ölfarbe ist sämig, sie lässt sich pastos und gewichtig aufs Bild stellen oder verdünnt hinhauchen. Ihre Oberfläche ist bestimmbar, von tiefglänzend bis stumpf. In der Primamalerei spontan und schnell vermalt, lässt sie uns in der Lasurmalerei zur Ruhe kommen, wird zum „Slowpainting", lehrt Planung, Konzentration und Geduld, was von Park und Wald, die das Schloss umgeben, unterstützt wird.

Grundlegende Überlegungen zum Sujet der Landschaft und der Technik der Ölmalerei, begleitet von kleinen Übungen am ersten Tag, führen zur Verwirklichung eigener Landschaftsbilder in den Tagen darauf. Allen Teilnehmern wird individuelle Hilfestellung gegeben. Sie lernen Material und Technik kennen, experimentieren und erkunden ihre Neigungen, Talente und Vorlieben. Im Anschluss an die intensive Malerei-Erfahrung nehmen die Teilnehmer zahlreiche Impulse für die individuelle Weiterentwicklung mit nach Hause.

In der Kursgebühr ist ein gemeinsames Mittagessen enthalten. 

 

Kursleitung: Klaus Burth

Klaus A. Burth hat Malerei und Grafik an der Staatliche Akademie der Bildenden Künste in Karlsruhe bei Prof. Erwin Gross studiert. Von1997 an war Klaus A. Burth hauptberuflich als freischaffender Künstler in Karlsruhe tätig, seit kurzem lebt und arbeitet er in Schuttertal-Dörlinbach.

Hinweis

Die Materialliste wird rechtzeitig vor Kursbeginn zugesandt.

Kursgebühr Tagesgast: 359 €

Kursgebühr Übernachtungsgast mit Vollpension: 499 €