KUNSTUNTERRICHT ZWISCHEN FLÄCHE, RAUM UND ZEIT

Intermediales Crossover zwischen den Arbeitsbereichen des Bildungsplans 2016

Zielgruppe: Lehrer/innen der Sekundarstufe I und II

Leitung: Paul Velthaus, Realschullehrer, Heidelberg
Christian Schulz, Lehrer, Remseck am Neckar

Lehrgang 922077

20.11. - 22.11.2017

Montag - Mittwoch

Ziele

• Kennenlernen einfacher fotografischer Möglichkeiten, Phänomene in der Zeit zu dokumentieren
• Kennenlernen und erproben einfacher Möglichkeiten, Trickfilme zu erstellen
• Kennenlernen der Struktur des Bildungsplans im Fach Bildende Kunst 2016
• Entwickeln von Unterrichtsideen und Aufgaben

Programm

Im Bildungsplan 2016 Kunst/Sekundarstufe I werden verstärkt wieder kunstspezifische Inhalte und Arbeitsbereiche genannt. Die Fortbildung ermöglicht den Teilnehmer/innen einen Einblick in den Bildungsplan 2016 Kunst/Sekundarstufe I und gibt ihnen Sicherheit im Umgang mit dem Plan. Neben der Klärung, Erläuterung und Diskussion von Begrifflichkeiten wird in den einzelnen Arbeitsfeldern auch praktisch gearbeitet.
Wie können wir die Zeit in das Bild bannen, wie Bilder in die Zeit bringen?
Im intermedialen Crossover werden die gestalterischen Mittel der Fotografie, der Grafik und Malerei, Plastik und Architektur in ihrer praxistauglichen Verknüpfbarkeit ausgelotet.
Ausgehend von einfachen Übungen erhalten die Teilnehmer/innen Anregungen, um im eigenen Arbeiten ihre Kenntnisse und Fähigkeiten zu vertiefen. Arbeitsschritte, Ergebnisse, Situationen werden dokumentiert. Fotografien können mit Hilfe einfacher Programme zu einem Trickfilm animiert werden.
Sie entwickeln Unterrichtsaufgaben und Projekte, in denen Sie die Inhaltsbereiche Fläche, Raum und Zeit des Bildungsplanes verknüpfen.
Die angewandten Techniken sind im Kunstunterricht der Klassen 5-10 problemlos umzusetzen und bieten eine Möglichkeit, die „neuen" Medien im Fach Kunst zu integrieren.

Hinweis

Bitte mitbringen: digitaler Fotoapparat (Smartphone), Stativ, Laptop falls vorhanden, USB-Stick, Zeichen- und Malmaterial, eventuell Knetmasse, Grundkenntnisse im Umgang mit Computern.