Holztechniken

Basics mit Schnittstellen zwischen Architektur und Organik

Zielgruppe: Lehrkräfte aller Schularten

Leitung: 
Elke Hennen, diplomierte Künstlerin für Freie Kunst/Bildhauerei

Lehrgang 926896

06.05. - 08.05.2019

Montag - Mittwoch

Ziele

Die Teilnehmenden
- lernen einfache, aber grundlegende Holzbearbeitungstechniken kennen und wenden sie an
- entwickeln eigene Ideen und finden Lösungen
- sammeln praktische Erfahrungen, um ein Gefühl für plastisches Denken durch das Arbeiten mit Holz auszubilden

Programm

Was bedeutet „materialgerecht" in Bezug auf Holz? Wie kann ich Holz mit einfachen Mitteln bearbeiten, ohne zu verzweifeln? Was gilt es grundsätzlich bei dem Werkstoff Holz zu beachten? Welche einfachen Werkzeuge haben wir, um plastische Ideen mit Holz umzusetzen?
Durch praktisches Arbeiten werden Möglichkeiten von plastischer Formgebung erprobt und in der gestalterischen Auseinandersetzung auf ihre bildnerischen Eigenschaften hin untersucht. Handhabungen unterschiedlichster Holzeigenschaften werden vorgestellt und ausprobiert.
Es geht um einfache und realistische Ideenumsetzungen, die auch ihre Ausdrucksmöglichkeiten durch Montage oder Collage als Gegenstand der praktischen Arbeit werden kann.
Eine Erörterung der Umsetzungsmöglichkeiten im Unterricht wird den Abschluss der Fortbildung bilden.

Hinweis

Bitte bringen Sie Folgendes mit: Arbeitskleidung, Schutzbrille, Staubschutzmaske, Modellierhölzer/Modellierspachtel, Zeichenmaterial, Skizzenblock, Fundus an diver-sen Holzmaterialien, individuelles Holz für individuelle Ideen und verschiedene Holzschnitzwerkzeuge, falls vorhanden.