Schicht für Schicht

Erleben und Reflektieren des Mal- und Gestaltungsprozesses

Zielgruppe: Lehrkräfte aller Schularten

Leitung: 
OStR'in Rosemarie Vollmer

Lehrgang 926866

20.05. - 22.05.2019

Montag - Mittwoch

Ziele

Die Teilnehmenden
- lernen den Einsatz verschiedener Materialen kennen
- erleben Veränderung und Entwicklung in der Gestaltung
- erfahren eine Steigerung ihrer Kreativität und Phantasie

Programm

In diesem Lehrgang wird auf die eigenschöpferische Entwicklung und Ausübung kreativen Tuns Wert gelegt. Von der Hand aufs Papier, Vom Denken zum Tun, von der Idee zum Festhalten im Werk.
Dieser ureigene Schöpfungsprozess wird über Altersklassen und Schularten hinweg ein grundlegend notwendiger Schritt zur Entfaltung von Kreativität und Erfindergeist. Schließlich werden auch die handwerklichen Fertigkeiten und Fähigkeiten geschult und im Ausüben gefestigt.
Am Anfang gibt ein Impuls die Richtung vor. Anregung und Übungen zum techni-schen Umsetzen der Idee werden gegeben. Im Mittelpunkt steht das eigene Erpro-ben und Erfahren. Nur, was ich selbst erlebt und erfahren habe, kann ich anregend vermitteln.
Verschiedene malerische Techniken werden erprobt: Acrylmalerei, Gouachemalerei und die Malerei mit Pigment und Bindemittel.
Die Teilnehmenden sollen aus dem Fundus des Erlebten und Erprobten eigene Ideen und Umsetzungen für ihren Unterricht gestalten können.

Hinweis

Die Teilnehmenden sollten Pinsel, Lappen, Becher (zum Anrühren der Farben mit Pigment und Bindemittel), Klebeband, Packpapier, Papier (mind. 150g), Ölkreiden und Bleistifte (mindestens 2B) mitbringen.