3D-Monster aus Knete

Surreales Theater, mit dem iPad animiert

Lehrgang Y6EPL (alte LG-Nr.: 928245)

Veranstaltungsdatum: 25.09. - 27.09.2019

Zielgruppe: Lehrkräfte der Sekundarstufe 1, auch geeignet für Lehrkräfte, die in heterogenen Gruppen, in inklusiven Bildungsangeboten und in der Integration tätig sind.

Leitung: 
Klaudia Stoll

Mittwoch - Freitag

Ziele

Die Teilnehmenden
- lernen den kreativen Umgang mit iPads und Smartphones
- erfahren Bildende Kunst im Spiel mit Neuen Medien
- werden in das Genre Trickfilm/Stop Motion/Animationen eingeführt
- erleben eine Einführung in das Programme/die App Stop Motion und iMovie
- üben den Umgang mit Zeit, Inhalt und Form sowie Storyboard
- präsentieren mit iPads und Videoprojektion
- steigern ihre Medienkompetenz und Medienbildung

Programm

Mit Knete werden kleine skurrile Monster geschaffen und in einem Stop-Motion-Film zu Hauptdarstellern eines gemeinsamen Kurzfilms animiert.

In diesem Lehrgang wird zunächst eine Geschichte erarbeitet. Im Anschluss werden die Charaktere der Knetfiguren geschärft. Es entsteht ein Storyboard, und der entstehende Film erhält einen Titel. Gemeinsam werden Filmmusik und Vertonung aufgenommen und bearbeitet sowie Geräusche und einzelne kleine Dialoge entwickelt.

Über kreative Übungen baut sich die Fortbildung am ersten Tag auf und kreist das Thema systematisch ein. Zur Inspiration werden relevante Filme zum Thema gezeigt und kurze Inszenierungen erarbeitet. Der letzte Tag dient zum Abschluss und zur Präsentation der individuellen Arbeiten.

In der Unterrichtseinheit „3D-Monster aus Knete" setzen sich Schülerinnen und Schüler spielerisch mit Medien auseinander, steigern Medienkompetenz und schulen ihre visuelle Bildung und Wahrnehmung.

 

Klaudia Stoll, diplomierte Multimediakünstlerin (Performance, Video, Zeichnung und Fotografie) mit dem Themenschwerpunkt Mensch, Identität und Gender, seit 2015 in Schloss Rotenfels als Kursleitung tätig.

Hinweis

Die Teilnehmenden werden gebeten, Digitalkameras oder Smartphones sowie Laptops mitzubringen. Für die Vertonung können auch Musikinstrumente mitgebracht werden.