Der Siebdruck und seine Einsatzmöglichkeiten im Kunstunterricht

Lehrgang GXDGZ

Veranstaltungsdatum: 25.01. - 27.01.2021

Zielgruppe: Lehrkräfte der Sekundarstufe 1 und 2

Leitung: 
Lydia Oermann

Montag - Mittwoch

Programm

Der Siebdruck ist entgegen aller Befürchtungen weder ein aufwändiges noch ein kostspieliges Verfahren – im Gegenteil, Siebdruck ist einfach zu erlernen zeichnet sich durch geringen Ressourcenaufwand und vielfältige Einsatzmöglichkeiten aus.
Eine ausführliche Einführung in die Technik des Siebdrucks stimmt die Teilnehmenden auf das Thema der Fortbildung ein. Sie erlernen mithilfe von Schablonen und Fotografien die analoge und digitale Herstellung von geeigneten Druckvorlagen und drucken auf unterschiedliche Materialien wie Papier, Holz, Stoff oder Metall.



Die Teilnehmenden erschließen die vielfältigen Möglichkeiten für ihren Unterricht und entwickeln Aufgabenstellungen im Hinblick auf die jeweiligen schulischen Verhältnisse und Anforderungsprofile der unterschiedlichen Klassenstufen. Die Ergebnisse werden in der Gruppe vorgestellt und diskutiert.
Nicht nur mit reichlich Siebdruck-Erfahrung, sondern auch mit einer Materialliste, Bezugsquellen, einer Belichtungsanleitung und einer Handreichung ausgestattet kehren die Teilnehmenden nach Abschluss der Fortbildung in ihre Unterrichtspraxis zurück.

Ziele

Die Teilnehmenden
- kennen das Potenzial des Siebdrucks für den Einsatz in ihrem Fachunterricht und setzen ihn altersgerecht in den verschiedenen Klassenstufen ein
- arbeiten mit der richtigen Ausstattung und gestalten ihre Unterrichtsplanung unter Berücksichtigung aller notwendigen Arbeitsschritte
- leiten ihre Schülerinnen und Schüler zum Erstellen geeigneter Druckvorlagen an.

Lydia Oermann, freiberufliche Künstlerin mit Schwerpunkt Siebdruck auf Acryl und Glas, Köln

Hinweis

Die Teilnehmenden werden gebeten, Arbeitskleidung mitzubringen.