Großformatige Zeichnung!

Neue Dimensionen der Zeichnung entdecken

Lehrgang P4XZM

Veranstaltungsdatum: 19.03. - 21.03.2023

Zielgruppe: Lehrkräfte aller Schularten

Leitung: 
Dr. Thomas Bickelhaupt

Mittwoch - Freitag

Programm

Für die meisten grafischen Arbeiten wählen sowohl Künstler als auch Kunst-Lehrkräfte kleinere Bildformate. Das klassischen DIN A4- und DIN A3-Format wird wohl am häufigsten für zeichnerische Gestaltungsaufgaben gewählt. Es stellt eine große Herausforderung dar, sich aus dieser Komfortzone herauszubewegen und sich auf deutlich größeren Formaten auszudrücken.

Zeichnen heißt, sich mit erhöhtem Puls und voller Konzentration auf ein Motiv einzulassen. Zeichnen heißt, das Unsichtbare zeigen zu können, aber auch Unwichtiges wegzulassen und Bedeutsames zu betonen.

Die Teilnehmenden dieser Fortbildung werden dazu angeleitet, gestisch zu zeichnen, großzügig gesetzte Linien und Verdichtungen zu setzen und dabei ihrem Werk ungefähr gleich groß gegenüber zu stehen. Dieses Arbeiten ermöglicht es dem Zeichnenden, über seine Grenzen hinauszuwachsen und neue gestalterische Möglichkeiten auszuloten.
Ausgangspunkt ist auch beim großformatigen Zeichnen das intensive Erleben und das bewusste Sehen. Die innere Haltung und die Frage „Was berührt mich?" ist grundlegend.

Zeichnerische Warm-ups bereiten die Teilnehmenden auf das großformatige Arbeiten vor. Unterschiedliche zeichnerische Strategien werden vorgestellt und erprobt. Es wird mit Bleistiften/Grafitstiften (vorwiegend 4B) sowie mit Kohle und Kreiden gearbeitet, aber auch mit Fineliner und Tusche. Die Papiere werden auf große Holzbretter aufgezogen und auf Staffeleien positioniert. Neben unterschiedlichen Gegenständen als Inspirationsquelle steht auch ein Aktmodell zur Verfügung.

Inspirierende zeitgenössische und klassische Zeichner werden vorgestellt.

Die Inhalte des Workshops lassen sich auf alle Schularten übertragen.

Ziele

Die Teilnehmenden

  • sind in der Lage, Gegenstände, Personen und Situationen im Großformat zeichnerisch umzusetzen
  • kennen verschiedene zeichnerische Zugänge
  • entwickeln für ihren Unterricht eigene Bildideen

Zeitlicher Gesamtaufwand: 15 Stunden

Dr. Thomas Bickelhaupt, Akademischer Oberrat an der PH Ludwigsburg - University of Education, Bildender Künstler, Autor von Lehrwerken, Preisträger des Lehrpreises der PH Ludwigsburg als auch des Landeslehrpreises Baden-Württemberg

Hinweis

Die Teilnehmenden werden gebeten, bevorzugte Zeichenwerkzeuge und ihr Skizzenbuch mitzubringen.
Literatur:
Bickelhaupt, Thomas (2014): Grafik. Theorie, Praxis, Geschichte. Stuttgart, Leipzig: Klett
Bickelhaupt, Thomas (2015): Grafik. Theorie, Praxis, Geschichte. Lehrerheft mit Digitalem Lehrerservice, Stuttgart, Leipzig: Klett

Es ist Aufgabe der Schulleitung, den teilnehmenden Lehrkräften ausreichend Zeit für eine Mittagspause und Anfahrt zu ermöglichen.

Informationen über die Barrierefreiheit einer Veranstaltung erfragen Sie bitte bei der jeweiligen Veranstaltungsleitung.