VOM KLASSENZIMMER ZUR BÜHNE

Regie im Schultheater

Zielgruppe: Lehrer/innen aller Schularten ab Sekundarstufe I

Leitung: Jochen Wietershofer

Jochen Wietershofer ist Regisseur (ZBF/ZAV), Dramaturg und Theaterpädagoge (BuT). Langjährige Engagements an den Städtischen Bühnen Erfurt, Nationaltheater Mannheim, Württembergische Landesbühne Esslingen, Sandkorn Theater Karlsruhe und dem Badischen Staatstheater Karlsruhe. Er leitet Theater-Workshops, Fortbildungen und Seminare im In – und Ausland. Ein Schwerpunkt seiner Tätigkeit ist die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen im Schultheater.

 

Lehrgang 922806

02.07. - 04.07.2018

Montag - Mittwoch

Ziele

Die Teilnehmer/innen
• erfahren, wie die im Schultheater oftmals vorhandene Lücke zwischen theaterpädagogischem Grundlagentraining und der konkreten Inszenierungsarbeit geschlossen werden kann;
• lernen verschiedene Theatermittel kennen, mittels denen Szenen kompositorisch gestaltet werden können;
• kennen verschiedene Möglichkeiten der Herangehensweise an die Szenenarbeit und können sie entsprechend einsetzen.

Programm

Aufwärm- und Sensibilisierungsübungen, Interaktionstraining und Spiele zur Gruppenfindung kennen die meisten von uns – aber oft klafft ein großes Loch zwischen diesen Übungen und dem tatsächlichen Inszenierungsprozess im Schultheater.
Hier setzt dieses Seminar an und versucht, diese Lücke zu schließen. Pause, Status, Stanislawskische W-Fragen, Monolog, Subtext, Strichfassung, Humor und Komik, Synchrones Handeln sowie Dialogische Regie sind nur einige Stichworte, die uns beschäftigen werden.
Daneben wird es Raum geben, sich über Stückauswahl, Besetzung, Probenplanung, Konzeption und andere Fragen im Schultheater auszutauschen.
Zurück im „Schultheater-Alltag" sollten die Teilnehmer/innen in der Lage sein, mit ihrer gewonnenen Kompetenz und ihrer ureigensten Begeisterung fürs Theaterspiel ein Ensemble anzustecken und mitzunehmen in einen manchmal schwierigen, aber immer von gegenseitiger Achtung und Respekt getragenen Probenprozess, an dessen Ende lebendiges und unterhaltsames Theater für die Zuschauer steht, welches von Dialog und Zusammenarbeit lebt.
Dabei wird es nicht akademisch zugehen: Spaß und Spielfreude stehen im Vordergrund.

 

Hinweis

Bitte bringen Sie bequeme Kleidung und entsprechendes Schuhwerk mit.

Foto: Paul Silberberg, justSEE Jugend- und Schultheatertage am See 2017 in Friedrichshafen