Mein Körper lügt nicht

Körpersprache – Der Körper ist der Spiegel unseres Inneren

Zielgruppe: Lehrerinnen und Lehrer aller Schularten

Leitung: 
Klaus-Peter Wick, Theaterpädagoge, Clown, Darsteller, Regisseur, Dozent

 

Klaus-Peter Wick, Theaterpädagoge, Clown, Darsteller, Regisseur, Dozent, Clowndoktor (Kinderklinik Baden-Baden), Humortherapeut (Psychiatrie Calw/Klinikum Mit-telbaden), Seniorenclown (Theresienheim /DRK Haus Baden-Baden)

Lehrgang 926208

01.10. - 02.10.2018

Montag - Dienstag

Ziele

Die Teilnehmenden lernen
- Körpersprache zu erkennen
- Körpersprache zu deuten
- mit Körpersprache Dialoge zu führen
- Körperhaltungen zu interpretieren
- einen Habitus zu identifizieren
- Körpersprache intensiv wahrzunehmen, zu verstehen und auf sie zu reagieren

Programm

Zuerst reagiert der Körper, dann kommt die Sprache. Anhand von Rollen- und Dialogspielen, Körperübungen und Sensibilisierungsübungen lernen wir unseren Körper und unsere Körpersprache richtig kennen und deuten.
Durch gezielte Dialog- und Rollenspiele sensibilisieren wir uns, um uns klar auszudrücken. Wir lernen, wie die Körpersprache und Kommunikation den Dialog gestalten und wie Reaktionen sich deutlich machen und sich in der Sprache unseres Körpers widerspiegeln.
Wir machen Schauspielübungen, lernen die Botschaften der nonverbalen Kommunikation kennen sowie Methoden aus der Pantomime, Clownerie, dem Improtheater und dem Tanz. Wir lernen auf unsere Mimik, Gestik, Ausdruck und Haltung zu achten. Durch Kontakt-, Stegreif-, und Impulsimprovisationsüben praktizieren wir im Team oder einzeln. Wir setzen Reflexionen und Beobachtungsübungen ein und arbeiten mit Ausdrucksübungen, Kooperationsspielen und Wahrnehmungsübungen.
Die Teilnehmenden lernen, wie sie Körpersprache für ihre Theaterarbeit direkt einsetzen können.

 

Hinweis

Mitzubringen sind bequeme Kleider.