Im Brustton der Überzeugung

Körper und Stimme im Unterricht

Zielgruppe: Lehrerkräfte aller Schularten

Leitung: 
Peter Espeloer, Schauspieler, Sprecher, Regisseur

Lehrgang 926930

08.05. - 10.05.2019

Mittwoch - Freitag

Ziele

Die Teilnehmenden
- lernen ihre Stimme optimal zu nutzen
- nehmen ihren Körper im Raum war
- reflektieren ihre Körperhaltung

Programm

Gehen, Stehen, Reden – Sprache und Haltung in beherrschter Form sind nicht nur für den Vortragenden, sondern auch für den Zuhörer ein Genuss. Wer seine Stimme optimal nutzt, vermittelt glaubhaft, was er zu sagen hat. Wer mit seinem Sprechapparat richtig umgeht, erhält ihn gesund.
Darum beschäftigen wir uns mit dem Sitz unserer Stimme im Körper. Damit wir unser Organ nicht beschädigen, sollten wir entspannt sein. Deshalb machen wir zunächst eine umfangreiche Entspannungs- und Vergegenwärtigungsübung, um zu einer optimaleren Nutzung unserer Stimme und unseres Körpers zu gelangen.
Die Vergegenwärtigung des Körpers im Raum hilft die Wirkung eines Vortrags zu begünstigen. Wo stehe ich, wie stehe ich? Haltung ist nicht umsonst ein Begriff mit doppelter Bedeutung. Auch aus gesundheitlichen Gründen versuchen wir, Fehlhal-tungen zu vermeiden. Nicht auszudenken, wenn dann auch noch die Inhalte bewegend sind!
Übungen, Beobachtung und Selbstbeobachtung lassen uns die Zusammenhänge von Stimme, Sprache und Körper klarer werden.
Gerne können wir auch mit mitgebrachten Theater-Texten arbeiten.

Hinweis

Bitte mit einer Decke oder Matte und in bequemer Kleidung kommen.