Grundlagen der Improvisation

Aus dem Stehgreif spielen

Zielgruppe: Lehrerkräfte der Sekundarstufe 1 und 2

Leitung: 
Anika Wagner, M. A., Referentin Theater Akademie Schloss Rotenfels, Theaterpädagogin

Lehrgang 927275

26.06. - 28.06.2019

Mittwoch - Freitag

Ziele

Die Teilnehmenden
- lernen theaterpädagogische Methoden zur Gruppenbildung kennen
- lernen Übungen und Spiele zur Vorbereitung von Improvisation kennen
- lernen verschiedene Formen des Improvisationstheaters kennen
- erarbeiten in Gruppen durch das Mittel der Improvisation verschiedene Szenen
- präsentieren Szenen und reflektieren die Einsatzmöglichkeiten von Improvisation

Programm

„Fangt einfach mal an..." könnte die Aufforderung des Spielleiters lauten und die Spielenden zu Höhenflügen oder in Angstzustände versetzen.

Improvisation heißt aus dem Stehgreif, ohne vorgegebene Handlung, spontan und frei etwas darzustellen. Das klingt einfach, bedarf aber einer guten Vorberei-tung der Spielenden durch den Spielleiter und einer annehmenden Haltung – den Angeboten der Mitspielenden, genauso wie Fehlschlägen und Blockade gegenüber.

In dieser Fortbildung erleben die Teilnehmenden, wie eine Gruppe auf Improvisation eingestimmt werden kann, welche Rahmenbedingungen die Spielenden brauchen, welche Herangehensweisen es für die Improvisation einer Szene gibt. Es wird besprochen, welche Einsatzmöglichkeiten für welche Form von Improvisation in Frage kommen. Alle Spielenden werden selbst erleben, wie es ist, vor der Gesamtgruppe als Publikum zu improvisieren.
Mit einer Vielzahl von Spielen, Übungen und Methoden ausgestattet, können die Teilnehmenden direkt in die Theaterarbeit an ihrer Schule starten.

Hinweis

Bitte bringen Sie bewegungsfreundliche Kleidung und Schuhe, bzw. rutschfeste Socken mit.