Theater in der digitalen Welt

Lehrgang 3NE54 (alte LG-Nr.: 928272)

Veranstaltungsdatum: 11.12. - 13.12.2019

Zielgruppe: Lehrkräfte ab Sekundarstufe 1

Leitung: 
Max Schumacher

Mittwoch - Freitag

Ziele

Die Teilnehmenden
- erproben spielerisch Methoden, digitale Medien und Theaterspiel zu verbinden
- entdecken künstlerische Möglichkeiten, die digitalen Geräten innewohnen
- diskutieren die ambivalenten Qualitäten digitaler Technologien
- reflektieren diese medialen ästhetischen Gestaltungsmittel für die Theaterpraxis mit Kindern und Jugendlichen

Programm

Digitale Medien prägen zunehmend die Weltsicht, das Denken und Handeln der Menschen, vor allem das der jungen Generation. Die „digital natives" kennen keine Welt ohne Internet, keinen Alltag ohne digitale Geräte mehr. Sie bewegen sich ge-nauso selbstverständlich in digitalen wie in analogen Räumen.
Was heißt das für das eigentlich analoge Medium Theater? Wie verhält sich die Theaterpraxis, jenseits von technischen Möglichkeiten wie Videoprojektionen auf der Bühne, zu den Möglichkeiten der digitalen Welt? Wie sehr prägt das Digitale schon den Umgang mit Stückentwicklung, das Konzipieren von Projekten, unser Verständnis von Dramaturgie? Mit diesen Fragen werden sich die Teilnehmenden der Lehrerfortbildung spielpraktisch beschäftigen. Sie erproben Möglichkeiten, Medien mit Schülern kreativ ins darstellende Spiel einzubauen. Gemeinsam entwickeln sie eine spielerische, experimentelle und auch kritische Haltung der Technik gegenüber. Abschließend werden die vorgestellten Methoden reflektiert und auf ihre Möglichkeiten im Schulkontext hin besprochen.

 

Max Schumacher, Dramaturg und Performancekünstler

Hinweis

Bitte bringen Sie bewegungsfreudige Kleidung und Schuhe mit. Bitte bringen Sie Videokameras, Videoprojektoren, Smartphones, Tablets und Laptops mit.