Diversität und Fremdsprache inszenieren

Auf dem Weg zu interkultureller Kompetenz

Lehrgang 36EJR (alte LG-Nr.: 928684)

Veranstaltungsdatum: 03.02. - 05.02.2020

Zielgruppe: Lehrerinnen und Lehrer aller Schularten der Sekundarstufen I und II, die eine oder mehrere Sprachen, auch DaZ und DaF von Niveau A1 bis B 2 gemäß dem GeR (Gemeinsamer europäischer Referenzrahmen) unterrichten und bereits an einer der der Fortbildungen „Fremdsprache inszenieren“ oder an der Qualifizierungsreihe „Einführung in das Fach Interkulturelle Kompetenz“ teilgenommen haben.

Leitung: 
Andrea Knupfer
Dr. Elke Zapf

Montag - Mittwoch

Ziele

Die Teilnehmenden
- vertiefen und erweitern ihre theaterpraktischen Tools
- erproben und reflektieren ausgewählte Methoden interkulturellen Lernens zur Inszenierung im Fremdsprachenunterricht
- machen sich auf den Weg, ihren eigenen interkulturellen Reflexions- und Erfahrungsraum zu erweitern

Programm

Möchten Sie die Erfahrungen, die Sie bei der Fortbildung Fremdsprachen inszenieren gemacht haben vertiefen? Möchten Sie gezielt Ihre theaterpädagogischen Kompetenzen am Thema Interkulturelle Kompetenz im Fremdsprachenunterricht weiterentwickeln und um Methoden interkulturellen Trainings / interkulturellen Lernens erweitern? Haben Sie sich schon gefragt, wie Sie interkulturelle Kompetenz im Fremdsprachenunterricht erlebbar machen können?
Ausgehend von unseren Erfahrungen, Prägungen und Einstellungen werden wir theaterpädagogische und interkulturelle Tools rund um die Themen Wahrnehmungsschulung, Unconscious bias, fremdsprachliche Kommunikationsfähigkeit sowie Empathie kennenlernen und vertiefen und dabei den Weg zur Weiterentwicklung interkultureller Kompetenz nicht nur bei den Schülerinnen und Schülern weiter beschreiten.

Andrea Knupfer, Studiendirektorin, Theater-, Deutsch-und Französischlehrerin, Esslingen

Dr. Elke Zapf, Studiendirektorin, Französisch- und BWL-Lehrerin, Trainerin für Interkulturelle Kompetenz und Diversity Management, Pforzheim

Hinweis

Bitte bequeme Kleidung und Schuhe, Lehrbücher und/oder fremdsprachliche Texte, die Sie gerade behandeln, mitbringen und einen Stick für die Fortbildungsmaterialien