Der Raum ist voll, doch keiner ist da

Site Specific im Theater und Performativen

Lehrgang D2PJ2

Veranstaltungsdatum: 02.11. - 04.11.2020

Zielgruppe: Lehrkräfte aller Schularten und Klassenstufen

Leitung: 
Marcel Sparmann

Montag - Mittwoch

Programm

Theater muss nicht immer Bühne sein und Text nicht immer Sprache. Ortsbezogenes Theater bringt Spieler, Spielerinnen und Publikum an Orte und Plätze, die sie zwar kennen, aber so bestimmt noch nicht erlebt und wahrgenommen haben.
In dieser Fortbildung beschäftigen sich die Teilnehmenden mit der Nutzung von Räumen für theatrale Prozesse. Ausgestattet mit verschiedenen Ideen und Werk-zeugen begeben sie sich auf eine Forschungsreise und entdecken, wie viel der Ort, an dem gespielt wird, von selbst schon vorgibt. Welche Rolle spielt beispielsweise die Architektur oder die Geschichte und wie kann man Räume über das Offensichtliche hinaus lesen, wenn man genau hinsieht und hinhört? So kann der Spielort selbst zum Text werden – Text, den man beschreiben, verändern, verschlüsseln und sogar verschicken kann.



Neben Inspirationen aus dem Site Specific Theater werden auch Ansätze aus der Bildenden Kunst und dem Tanz als Impulse für das Spiel genutzt. Die Teilnehmenden erleben, welche neuen szenischen Ergebnisse und performative Ausdrucksweisen so möglich sind.
Am Ende der Fortbildung verfügen die Teilnehmenden über das wesentliche Hand-werkszeug, um selbst und mit ihren Spielern Räume und Orte vollständiger wahrzunehmen, sie zu formen, sich in sie hineinzubegeben und sie am Ende auch in den Theaterraum, auf die Bühne zu übertragen.

Ziele

Die Teilnehmenden
- sind in der Lage, Räume und Orte vollständiger wahrzunehmen und ihre unter-schiedlichen Ebenen (sozial, architektonisch, emotional, geschichtlich) zu beschreiben und nutzbar zu machen
- können geeignete Übungen, Spiele und Methoden zur Raumerkundung mit ihrer Zielgruppe anwenden und diese situationsangemessen planen, durchführen und übertragen
- reflektieren die Rolle und Haltung eines Spielleiters.

Marcel Sparmann, Performance-Künstler und freier Dozent, Weimar

Hinweis

Die Teilnehmenden werden gebeten, bequeme und warme Kleidung mitzubringen, mit der man sich auch länger draußen aufhalten kann.