25.05.2018

Kleinkunstnächte im Schlosszelt am Dienstag, 05.06. & Mittwoch, 06.06.2018

An den beiden Abenden präsentieren frischgebackene Preisträger und ehemalige Sieger des renommierten Kleinkunstpreises Baden-Württemberg Ausschnitte aus ihren Shows im luftigen Schlosszelt.

Am Dienstag, 5. Juni, tritt das Chaostheater Oropax im Schlosszelt auf. Seit über 30 Jahren verblüfft und begeistert das Chaos-Theater Oropax sein Publikum. Die Shows der Freiburger Brüder Volker und Thomas Martins unterhielten laut Kleinkunstjury auf „allerhöchstem Nonsens-Niveau". Der hochgeistige „Tief- und Schwachsinn" käme verpackt in exzellenter Körper-Comedy und skurril-absurden Spontaneinlagen daher.

Jess Jochimsen, der Freiburger Kabarettist und Preisträger von 2011, präsentiert mit beißendem Spott und leiser Nostalgie eine wundervolle Mixtur aus zwerchfellerschütternden Geschichten und sterbensschönen Songs – staubtrocken, liebevoll und sehr, sehr komisch. Seit 25 Jahren tourt Jochimsen auf allen bekannten Kabarettbühnen und arbeitet auch als Buchautor.

Am Mittwoch, 6. Juni präsentiert Stefanie Kerker den frischgebackenen Preisträger Tino Bomelino. „Hallo, ich bin der Tino!", so harmlos-schüchtern kommt Tino Bomelino alias Tino Hartmann auf die Bühne. Aber hinter dieser freundlichen Fassade verbirgt sich ein ausgebuffter Comedian, der es faustdick hinter den Ohren hat. Da muss man immer auf der Hut sein: Seine Gags, mitunter verpackt in musikalischen Einlagen an der Loop-Station, schleichen sich an und entfalten ihre Wirkung mit Verzögerungseffekt – dafür umso überraschender und eindringlicher!

Sein Wunschpartner auf der Zeltbühne ist der Kollege und letztjährige Preisträger Nektarios Vlachopoulos, dessen Talent es ist, Texte so scharfsinnig und präzise vorzutragen, dass jedes Wort nachhallt. Er gilt als Artikulations-Akrobat, superschnell, jeden Augenblick überraschend, intelligent, witzig, komisch.
In Bretten geboren und im Kraichgauer Hinterland aufgewachsen, hat er sich als Slam-Poet mit über 800 Auftritten zwischen Flensburg und Zürich einen Namen gemacht. Der studierte Germanist und Lehrer ist mittlerweile so gefragt auf den deutschsprachigen Poetry-Slam-Bühnen, dass er seinen erlernten Beruf an den Nagel hängte. Seine Texte zeichnen sich durch Geschwindigkeit, Präzision und absurden Humor aus.

Bei der Musikkabarettistin Stefanie Kerker paare sich Raffinesse, analytischer Blick und kluge List, sagte Lisa Fitz über die Kollegin und Kleinkunstpreisträgerin von 2009. Ihr aktuelles Bühnenprogramm heißt ganz entspannt „Lizenz zum Trödeln". Sie wird die Mixed-Show bei der zweiten Kleinkunstnacht moderieren.


Die Vorstellungen im Zelt beginnen jeweils um 20.30 Uhr, Zeltöffnung ist um 19.30 Uhr. Pausenausschank mit badischem Speck- und Käsebrot und sommerlichen Getränken durch den Obst- und Gartenbauverein Bad Rotenfels.

Veranstalter: Kulturamt der Stadt Gaggenau (Info-Tel.: 07225/962-513), in Kooperation mit der Akademie Schloss Rotenfels und Lotto Baden-Württemberg.

Mit freundlicher Unterstützung der Sparkasse Baden-Baden Gaggenau.

Neben den bekannten Vorverkaufsstellen in Gaggenau erhalten Sie Tickets auch online unter www.reservix.de.

Weitere Informationen unter Kulturrausch Gaggenau