Ferienkurse im Sommer 2019

Feuer und Eisen

Bernd Bannach


Feuer und Eisen haben die Geschicke der Menschheit dramatisch beeinflusst. Seit 700.000 Jahren hüten Menschen Feuer, und seit 4.000 Jahren kennen wir Eisen.

Der beliebte Kurs im Park der Akademie Schloss Rotenfels vermittelt grundlegende Kenntnisse in Handhabung von Feuer und der Gestaltung von Eisen. Der Workshop eignet sich für Neueinsteiger. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, aber willkommen und können für komplexere Vorhaben genutzt werden.

Bannachs reisende Kunstschule rund ums heiße Eisen beginnt mit einer Einführung in den richtigen Umgang mit Feuer und Eisen, gefolgt von einfachen Übungsstücken wie Spitzen aus Rundeisen, die anschließend in Spiralen verwandelt werden.



Freunde des Schmiedehandwerks erhalten die Gelegenheit, grundlegende Techniken zu erlernen, wie Strecken, Spalten, Lochen und Blätter aus Eisen oder Kupfer zu schmieden. Auch in das Schweißen, Löten oder die Bedienung eines Schneidbrenners weist Bernd Bannach seine Teilnehmer gerne ein. An einfachen Beispielen erklärt er die Unterschiede und zeigt den richtigen Umgang mit dem Gerät.

Angeregt vom Dialog mit dem Künstler und seinen Bildimpulsen entstehen individuelle Plastiken, filigrane Windspiele, archaische Schmuckstücke oder bizarre Figuren aus mitgebrachten Fundstücken vom Schrottplatz. Alle Eisenliebhaber nehmen neben neuen Erfahrungen mehrere eigene Werke mit nach Hause.

In der Kursgebühr ist ein gemeinsames Mittagessen enthalten.


Kursleitung: Bernd Bannach

Bernd Bannach ist 1993 in Duisburg und hat in der Industrie eine Ausbildung zum Schmied sowie ein Biologiestudium absolviert. 1984 gründete er die Werkstatt „Winkeleisen für Gestaltung und Restauration". Es folgten Studienaufenthalte bei dem Eisenbildhauer Prof. A. Habermann in Venedig. Seit 1992 präsentiert Bannach seine Arbeiten in eigenen Ausstellungen, 1994 entsteht während einer Ausstellung die Idee zur reisenden Kunstschule „Feuer und Eisen".

Hier geht es zur Anmeldung