Mehr als Bleistift und Wasserfarbe

Fachfremd Bildende Kunst unterrichten

Lehrgang YKDPV (alte LG-Nr.: 928269)

Veranstaltungsdatum: 02.12. - 04.12.2019

Zielgruppe: Lehrkräfte der Sekundarstufe 1 an Hauptschulen, Werkrealschulen, Realschulen und Gemeinschaftsschulen, die das Fach nicht studiert haben

Leitung:  

Katja Brandenburger
Mariella Mutter

Montag - Mittwoch

Ziele

Die Teilnehmenden
- werden mit vielfältigen Techniken der verschiedenen bildnerischen Bereiche vertraut
- erproben Gestaltungsmöglichkeiten, um sie im Unterricht kompetent vermitteln und umsetzen zu können
- setzen sich mit dem bildnerischen Verhalten der Zielgruppe auseinander

Programm

Die Bedingungen und Anforderungen des Faches Kunst in der Sekundarstufe 1 erfordern hauptsächlich handlungsorientierte Lernprozesse, die das Repertoire an bildnerischen Mitteln erweitern. Dies geht mit dem Verständnis eines erweiterten Bildbegriffs im aktuellen Bildungsplan einher.
Im Unterricht sollte deshalb eine große Bandbreite an Ausdrucksmöglichkeiten an-geboten werden. Der Workshop möchte darin unterstützen und praxisorientierte An-regungen aufzeigen: Beschränken Sie sich nicht auf Bleistift und Wasserfarbe, sondern lernen Sie in verschiedenen Bereichen des Bezugsfeldes „Bild" darüber hinausgehende, motivierende Techniken und Materialien kennen.

Die Teilnehmenden erproben hauptsächlich Möglichkeiten flächiger (zeichnerische/druckgrafische, malerische) und räumlicher (plastische, architekturale) Verfah-ren und Gestaltungsmittel, die im Kunstunterricht umgesetzt werden können.
Begleitend werden altersgemäße didaktische Konzepte sowie konkrete didaktische Fragen zur Unterrichtspraxis diskutiert.
Die Teilnehmenden werden zu innovativem, fachpraktischem Arbeiten im Fach Bil-dende Kunst ermutigt.

Katja Brandenburger, M.A., Realschullehrerin, Lehrbeauftragte an der Pädagogi-schen Hochschule Ludwigsburg, promovierte Kunstpädagogin

Mariella Mutter, Lehrerin, Fachberaterin für Unterrichtsentwicklung im Staatlichen Schulamt Stuttgart

Hinweis

Die Teilnehmenden werden gebeten, Karton, Pappe, Schere, Cutter, Klebeband, Zeichenpapier und Bleistifte mitzubringen.