Literatur und Theater unterrichten.

Basiskurs

Lehrgang 6G996

Veranstaltungsdatum: 02.12. - 04.12.2020

Zielgruppe: Lehrkräfte an allgemein bildenden und beruflichen Gymnasien mit Interesse am Literatur und Theater-Unterricht

Leitung: 
StD Michael Polty, Fachberater,

StD Peter Rauls, Fachberater

Mittwoch - Freitag

Programm

„Wir stehen selbst beglückt und sehn belehrt (und unbeschwert) den Vorhang auf und viele Fragen schon geklärt." (frei nach Bertolt Brecht)

Der Basiskurs führt spielerisch in grundlegende Fragen des Literatur und Theater-Unterrichts ein und bietet den Teilnehmenden die Möglichkeit, wesentliche fachdidaktische Fragen zu besprechen und zu reflektieren. Er kann später durch den Aufbaukurs vom 13. bis 15. Januar 2021 (Nr. QN6VX) mit weiteren spielerischen Übungen, spielpraktischer Projektarbeit, Möglichkeiten der Verbindung von Theatertheorie und -praxis sowie der Bewertungsthematik inklusive der neuen Abiturprüfung ergänzt werden.

Besondere Schwerpunkte des Basiskurses sind das spielerische Erkunden der theaterpraktischen Vorgaben des Bildungsplans, Aspekte der Stundengestaltung und insgesamt alle Fragen rund um das erste Unterrichtsjahr in der Oberstufe.

Die gemeinsame Arbeit während der 2,5-tägigen Veranstaltung konzentriert sich damit auf folgende Schwerpunkte:
- Vorhang auf I: Warm-Ups
- Vorhang auf II: Sie, wir und das wunderbare Fach Literatur und Theater
- Vorhang auf III: Der Dreiklang aus Verstehen, Gestalten und Reflektieren
- Vorhang auf IV: Praktische Umsetzung theatertheoretischer Grundlagen (u. a. Stanislawski)
- Vorhang auf V: Die Progression über die beiden Halbjahre
- Vorhang auf VI: Beobachten – Feedback geben – Bewertungsaspekte im Literatur und Theater-Unterricht: Klausuren und fachpraktische Prüfungen
- Zugabe: Theaterbesuche und GFS

Ziele

Die Teilnehmenden
- haben sich mit wesentlichen fachdidaktischen Fragen auseinandergesetzt und ihre bisherigen Unterrichtserfahrungen reflektiert
- verfügen über ein vielfältiges Repertoire an erprobten und mit dem Bildungsplan abgestimmten Übungen und Anregungen, mit deren Hilfe der Unterricht spielerisch und lebendig gelingen kann
- kennen theaterästhetische Mittel in Theorie und Praxis und reflektieren diese auf ihre Anwendbarkeit und Wirkung hin
- kennen die im Literatur und Theater-Unterricht notwendigen Instrumente zu Feedback und Leistungsbewertung und reflektieren diese.

StD Michael Polty, Fachberater,
StD Peter Rauls, Fachberater

Hinweis

Die Teilnehmenden werden gebeten, bewegungsfreundliche Kleidung sowie leichte, rutschfeste Schuhe mitzubringen.